Das richtige Ausdauertraining für Volleyballer

Volleyball ist ein schöner Mannschaftssport. Das Schöne daran ist, dass Sie nicht, wie beim Fußball, einen bestimmten Part im Spiel einnehmen, denn Sie spielen auf den verschiedensten Positionen. Beim Spiel werden alle Muskeln beansprucht. Sie müssen schnell reagieren und den Ball treffen. Dabei werden Kondition, Ausdauer und Schnelligkeit gefordert. Nur mit dem richtigen Training sind Sie erfolgreich. In Ihrer Mannschaft werden Sie regelmäßig und viel trainieren. Reicht Ihnen dies noch nicht aus, können Sie selbst mit dem richtigen Ausdauertraining Ihre Kondition verbessern. Grundsätzlich ist jede Art des Ausdauertrainings für Volleyballspieler geeignet. Mit dem Ausdauertraining verbessern Sie nicht nur Ihre Kondition für das Spiel, denn Sie wirken einseitigen Belastungen entgegen.

Geeignete Ausdauersportarten

Lauftraining ist immer richtig. Beim Volleyball laufen Sie weniger, da Sie eher springen und schnell reagieren müssen. Beim Joggen werden die Gelenke in den Beinen nicht stoßweise belastet, die Muskeln werden trainiert. Fahrradfahren ist ebenfalls eine geeignete Ausdauersportart. Dabei bestimmen Sie selbst das Tempo und die Beanspruchung der Muskeln und Gelenke.

Erlaubt es das Wetter nicht, dass Sie laufen oder Fahrrad fahren, können Sie drinnen einen Ergometer nutzen. Mit dem Fahrradergometer absolvieren Sie ein gutes Ausdauertraining. Dabei können Sie Puls und verbrauchte Kalorien ebenso kontrollieren wie die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke. Mit dem Fahrradergometer lassen sich verschiedene Schwierigkeitsgrade einstellen.

Eine Alternative zum Fahrradergometer bildet der Crosstrainer. Er ist perfekt für Volleyballspieler geeignet, da alle Muskelgruppen beansprucht werden. Das Crosstraining ist nicht nur das perfekte Ausdauertraining, denn es fördert die Koordination.

Nicht nur das Lauftraining als schnelles Laufen ist geeignet. Nordic Walking ist schonender und fördert noch besser die Koordination. Achten Sie auf die richtigen Laufschuhe, damit Sie keine Blasen an den Füßen bekommen und lange Strecken bewältigen können. Asics Laufschuhe sind bequem und machen einige Belastungen mit.

Was Sie bei Training beachten sollten

So verlockend es sein mag, noch mehr zu schaffen und noch länger zu trainieren – überfordern Sie sich nicht, denn damit schaden Sie Ihrer Gesundheit. Kontrollieren Sie unbedingt Ihren Puls mit einer Pulsuhr. Überschreiten Sie ein bestimmtes Niveau an Pulsschlägen nicht. Wenn Sie bereits in der Mannschaft viel trainieren, sollten Sie es zu Hause nicht übertreiben. Nicht jeden Tag müssen Sie zu Hause trainieren, denn die Zeit lässt dies oft gar nicht zu.

Bild: panthermedia.net CandyBox Images