Checkliste für Wohnungsbesichtigungen

Die Wohnungssuche und der Umzug gestalten sich in der heutigen Zeit als nicht all zu einfach. In den Großstädten steht oftmals nicht genug Wohnraum für die vielen Anfragenden zur Verfügung. Leider ist es auch so, dass viele Wohnungen in einem nicht vernünftigen Zustand sind, oder starke Mängel aufweisen. Als Mieter ist es schwierig auf alle Details zu achten, da manche Besichtigungstermine von vielen Interessenten gleichzeitig besucht werden, oder ein Makler gezielt versucht die Mängel klein zu reden. Lassen Sie sich von allem aber nicht stören und versuchen die Wohnung objektiv unter die Augen zu nehmen.

Besonders wichtig ist es die Wohnung bei Tageslicht zu betrachten, da man dann Besonderheiten und Mängel besonders gut sieht. Zudem solle die Besichtigung nicht an einen Sonn- oder Feiertag stattfinden, da Ihnen dann Beeinträchtigen durch den Straßenlärm, oder eventuellen Lieferverkehr entgehen. Begutachten Sie daher auch unbedingt die nähere Umgebung.

Das Wohnungsumfeld und das Haus

Wir nehmen an Sie schauen sich Wohnungen in Hamburg bei immowelt.de an und wollen sich eine Mietwohnung genauer ansehen. Auch wenn Hamburg eine gute Infrastruktur hat, sollten Sie sich diese in der Wohngegend genau anschauen und auch die Lage, Nachbarschaft und soziale Umfeld sollte geprüft werden. In Großstädten spielen zudem Beeinträchtigungen durch Hauptstraßen und Industrie eine gewichtige Rolle bei der Wohnungssuche. Weiterhin sollten Sie bei der Besichtigung den Zustand des Hauses prüfen. Wie sieht die Fassade, das Dach und die Fenster aus. Sollte dies alles alt sein, könnten aufwendige Renovierungsarbeiten durch den Vermieter folgen. Die Hellhörigkeit im Haus sollte ebenfalls geprüft werden, denn hier gibt es oft Streit. Weiterhin sollten Sie sich nach einem Garten, Hof, oder Spielmöglichkeiten für Kinder erkundigen und auch nach PKW-Stellplätzen fragen.

Prüfung der wichtigsten Wohnungsausstattung

Grundsätzlich empfiehlt es sich einen Zollstock mit zur Besichtigung zu nehmen, wenn Sie den Zuschnitt der Wohnung betrachten, können Sie messen ob Ihre Möbel hier auch rein passen. Schauen Sie sich sehr aufmerksam den Zustand und Qualität der Fenster, Türen, Böden, des Badezimmers und der eventuell vorhandenen Küche an. Erkundigen Sie sich zudem über die Heizungsanlage und schauen ob genug Steckdosen für Ihre Bedürfnisse verbaut wurden. Dies sind nur ein paar wenige wichtige Tipps, erkundigen Sie sich ruhig im Internet nach allen wichtigen Punkten. Einige Seiten bieten auch ganze Checklisten zum Download an.

Bild: panthermedia.net Arne Trautmann