Erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Mode Online-Shop

Sie interessieren sich für Mode und möchten gerne Ihr eigener Chef oder Ihre eigene Chefin sein? Beides können Sie haben mit einem eigenen Mode Online-Shop. Der Weg in die Selbstständigkeit mit einem Mode Online-Shop ist gar nicht so schwer und ist sogar aus der Arbeitslosigkeit heraus möglich. Unter bestimmten Bedingungen können Sie eine Förderung erhalten, wenn Sie aus der Arbeitslosigkeit heraus einen Mode Online-Shop eröffnen. Sie benötigen dafür ein Konzept, das Sie bei der IHK einreichen.

Was brauchen Sie für den Mode Online-Shop?

Für Ihren Mode Online-Shop brauchen Sie keine Mitarbeiter. Sie brauchen auch keine Geschäftsräume und Lagermöglichkeiten, denn den Online-Shop können Sie von zu Hause aus betreiben. Als Betreiber des Online-Shops sind Sie selbstständig und müssen beim Gewerbeamt Ihr Gewerbe anmelden. Für die Steuern gelten besondere Regelungen, die sich nach Ihren Einnahmen richten.

Die Grundlage für Ihren Mode Online-Shop ist Ihre eigene Homepage. Dazu benötige Sie ein Webhosting. Im Internet finden Sie Anbieter dafür. Außerdem müssen Sie sich an die Impressumspflicht halten.

Jetzt brauchen Sie einen Shop, damit Sie keine Geschäftsräume anmieten oder zu Hause kein großes Lager an Kleidung und Schuhen anlegen müssen. Den Shop mieten oder kaufen Sie. Im Internet finden Sie verschiedene Angebote für einen Shop, die Sie jedoch genau prüfen sollten.

Schließlich benötigen Sie Kontakte. Nehmen Sie Kontakte zu Herstellern von Kleidung und Schuhen oder zum Großhandel auf, um Ihre Waren zu günstigen Einkaufspreisen zu bekommen. Die Preise, die Ihre Kunden zu zahlen haben, gestalten Sie selbst. Lassen Sie sich zuvor genau beraten, beispielsweise bei der IHK. Betreiben Sie geeignete Werbung.

Gestalten Sie Ihren Shop

Haben Sie eine Grundlage für Ihren Shop, geht es darum, Ihren Shop zu gestalten. Wichtig ist, dass Ihre Webseite schnell gefunden wird, damit sie von vielen Kunden besucht wird. Lassen Sie am besten suchmaschinenoptimierte Texte von einer Agentur erstellen. Mit der richtigen Software können Sie ein Firmenlogo erstellen, denn es ist das Aushängeschild für Ihren Online-Shop. Für die Erstellung Ihrer Webseite lassen Sie sich von einem Webdesigner beraten, denn es geht darum, dass Ihre Webseite nicht nur ansprechend ist, sondern immer erweiterbar ist. Schließlich müssen Sie immer wieder neue Mode anbieten und die Preise verändern. Dabei entscheiden Sie, ob Sie zum Beispiel Umstandsmode verkaufen oder Kinderbekleidung und Schuhe.

Jetzt kommt es darauf an, dass Sie Ihren Online-Shop übersichtlich aufbauen, damit Ihre Kunden schnell finden, was Sie suchen. Beschreiben Sie Ihre Artikel ausführlich und bringen Sie gute Fotos ein.

Bild: panthermedia.net Monkeybusiness Images