Online arbeiten im Home Office: Was sind die Voraussetzungen?

Für viele Menschen ist das Arbeiten zu Hause, bei freier Zeiteinteilung, ein Wunschtraum. Sie müssen nicht selbstständig sein, denn viele Arbeitgeber bieten bereits Angestellten die Möglichkeit, zu Hause zu arbeiten. Was Sie dazu brauchen, ist ein leistungsfähiger PC mit Internetanschluss. Das Arbeiten von zu Hause bietet viele Vorteile, allerdings sollten Sie einiges dabei beachten.

Das Home Office

Unternehmen, die das Arbeiten von zu Hause aus anbieten, sind ihren Angestellten oft bei der Einrichtung eines Büros behilflich und stellen in manchen Fällen sogar die Ausstattung. Zum Home Office gehört ein leistungsfähiger PC mit Internetanschluss. Der Internetanschluss sollte möglichst schnell sein. Besonders effektiv arbeiten Sie mit DSL. Auf Ihrem PC benötigen Sie die richtige Software. Sie benötigen selbstverständlich einen guten Browser. Das Programm MS-Office ist gut für das Home Office geeignet, denn Sie nutzen das Schreibprogramm Word und das Tabellenprogramm Excel. Über das Internet kommunizieren Sie mit Ihrem Arbeitgeber. Die fertige Arbeit schicken Sie per E-Mail oder über ein spezielles Programm ab. Der Yahoo-Messenger ist geeignet, um schnell Informationen mit Ihrem Arbeitgeber auszutauschen.

Reicht Ihnen das normale Telefon nicht, können Sie über Skype mit Ihrem Auftraggeber telefonieren. Neben einem Telefon wird häufig ein Faxgerät und ein Faxanschluss benötigt. Auf einen Drucker für den PC sollten Sie nicht verzichten. Externe Speichermedien wie einen USB-Stick und eine externe Festplatte sollten Sie besitzen, denn so können Sie täglich ein Backup zur Datensicherung ausführen. Zusätzlich benötigen Sie Ordner, Ordnungssysteme für den Schreibtisch und Büromaterial. Über das Internet können Sie Büromaterial günstig online bestellen.

Wie Sie effektiv arbeiten

Wer zu Hause arbeitet, kann sich die Zeit einteilen. Sie müssen zuverlässig sein, um die Aufgaben pünktlich zu erfüllen. Am besten planen Sie eine Kernzeit ein, zu der Sie täglich im Home Office arbeiten. In dieser Kernzeit sind Sie für Ihren Arbeitgeber ansprechbar. Zusätzlich können Sie, ähnlich wie bei der Gleitzeit im Büro, die übrige Arbeitszeit flexibel gestalten.

Stimmen Sie, bevor Sie eine Aufgabe übernehmen, genau die Termine mit Ihrem Arbeitgeber ab. Sollte es zu Verzögerungen mit der Abgabe kommen, so informieren Sie Ihren Arbeitgeber rechtzeitig darüber. Halten Sie täglich Kontakt zu Ihrem Arbeitgeber. Mit einer Aufgabenliste, in der Sie die einzelnen Aufgaben und die Fertigstellungstermine eintragen, verlieren Sie nicht den Überblick.

Bild: panthermedia.net Wavebreakmedia ltd