Was unterscheidet E-Zigaretten von normalen Zigaretten?

Rauchen Sie viel, so können Sie über den Umstieg auf E-Zigaretten nachdenken, mit denen Sie auch in der Gastronomie Zigarettengeschmack genießen können. Dabei handelt es sich nicht um Zigaretten. In der Tat sind die E-Zigaretten komplizierte elektrische Geräte. Sie werden wie die normalen Zigaretten geraucht, doch sie verbrennen nicht. Sie sind also dauerhafter als normale Zigaretten, da sie beim Rauchen nicht kürzer werden.

Das Besondere an den E-Zigarette

E-Zigaretten sind elektrische Bauteile, denn sie werden mit einer elektrischen Spannung betrieben. Sie unterscheiden sich äußerlich nicht von den normalen Zigaretten. Sie enthalten jedoch keinen Tabak und erzeugen keinen Tabakrauch, denn es verbrennt nichts. Statt Rauch erzeugen elektrische Zigaretten Dampf, der sich in Geruch und Geschmack nicht vom Tabakrauch unterscheidet. Dafür sorgt das Aroma-Depot am Ende der Zigarette, das wie ein Zigarettenfilter aussieht und als Mundstück dient. In diesem Aroma-Depot befindet sich eine Kammer, die Vliesstoff enthält. In das Aroma-Depot füllen Sie die Aroma-Flüssigkeit. Sie ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Der vordere weiße Teil der elektrischen Zigarette ist der Akku. Er muss aufgeladen werden, damit Sie rauchen können. Um den Akku aufzuladen, erhalten Sie ein spezielles Ladegerät. In der aufladbaren Batterie befindet sich eine kleine Verbrennungseinheit mit sehr feinen Drähten. Beim Rauchen erzeugen Sie mit jedem Zug eine Spannung, mit der Sie die Verbrennungseinheit aktivieren. Beim Rauchen saugen Sie durch die feinen Löcher, die sich im Ring zwischen Akku und Aroma-Depot befinden, Luft ein. Dadurch kann die Aroma-Flüssigkeit verdampfen. Sie vermischt sich mit der Luft. Ein feiner Dampf wird erzeugt, der über den typischen Zigarettengeschmack verfügt. An der Spitze der E-Zigarette glüht bei jedem Zug ein kleines rotes Lämpchen.

Ist die E-Zigarette gesünder?

Da die E-Zigarette keinen schädlichen Tabakrauch erzeugt, ist sie gesünder als die normale Zigarette. Sie können keine schädlichen Stoffe, die im Tabakrauch enthalten sind, einatmen. Trotzdem Sie Ihre Gesundheit schonen, wenn Sie auf die elektrischen Zigaretten umsteigen, sind diese Zigaretten nicht völlig unschädlich. Bestandteil der Aroma-Flüssigkeit ist Nikotin – das ist schädlich. Denken Sie daran, sich das Rauchen abzugewöhnen, so sind die elektrischen Zigaretten dazu nicht geeignet, da der Dampf sich im Geschmack nicht vom Tabakrauch unterscheidet. Sie werden also nicht weniger rauchen als bisher. Da Sie sich erst gewöhnen müssen, rauchen Sie vielleicht sogar etwas mehr.

Bild: panthermedia.net Marc Dietrich