Wie funktioniert der Tilt-Shift-Effekt bei Photoshop Elements 10?

Mit einer guten Fotosoftware zaubern Sie die unterschiedlichsten Effekte auf die Fotos, Sie nehmen Korrekturen vor, können Elemente aus Fotos ausschneiden und Fotos vergrößern oder verkleinern. Mit Photoshop Elements 10 erwerben Sie eine Fotosoftware, die erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist und gegenüber dem Vorgänger einige Neuheiten bringt. Einige Effekte, die Ihnen Photoshop Elements 10 bietet, sind völlig neu. Die Fotosoftware ermöglicht Ihnen eine hervorragende Weichzeichnung und eine gute Verwaltung der Fotos. Ein besonderer Effekt ist der Tilt-Shift-Effekt.

Was ist der Tilt-Shift-Effekt?

Mit dem Tilt-Shift-Effekt können Sie einem Foto eine gewisse Tiefenschärfe geben, während andere Teile des Fotos etwas unscharf dargestellt werden. Der Tilt-Shift-Effekt ermöglicht Ihnen eine plastisch wirkende Darstellung eines Fotos. Es entsteht der Eindruck, als würde es sich um eine Modell-Landschaft handeln. Das Foto bekommt damit eine leicht dreidimensionale Optik. Der Tilt-Shift-Effekt ermöglicht ihnen die einzelnen Elemente des Fotos zu verschieben und zu schwenken. Die Fotos wirken lebendiger. Machen Sie aus Ihren Fotos, beispielsweise aus Urlaubsbildern, kleine Kunstwerke. Das ist gar nicht so schwer. Aus diesen Fotos können Sie Fotogeschenke, beispielsweise Poster oder eine Fotoleinwand, über den Fotoshop beauftragen.

So erstellen Sie den Miniatur-Effekt

Für den Tilt-Shift-Effekt mit Photoshop Elements 10 wählen Sie ein Foto von Ihrem PC aus und laden es hoch. Zuerst duplizieren Sie die Hintergrundebene und klicken dafür auf „Ebene duplizieren“. Mit der Notiz „Kopie“ markieren Sie die Ebene. Wählen Sie einen Filter aus und ziehen Sie die Ebene auf den Filter. Wählen Sie als nächste Option den Gaussen Weichzeichnungsfilter aus. Jetzt stellen Sie eine Unschärfe ein. Dabei sollten Sie über drei Pixel bleiben, denn sonst geht der Effekt wieder verloren. Zusätzlich können Sie noch eine Vektormaske einfügen, indem Sie diese Option anklicken. Für Vorder- und Hintergrund legen Sie eine Farbe fest. Den Verlauf des Fotos legen Sie per Klick auf Verlaufswerkzeug fest.

Vor der endgültigen Fertigstellung des Fotos stellen Sie Helligkeit, Kontraste, Sättigung und Farbtöne ein. Den Tilt-Shift-Effekt können Sie auf die verschiedensten Fotos anwenden. Sie können Städte- und Landschaftsaufnahmen sehr gut für eine Fotoleinwand oder ein Poster bearbeiten. Selbst sehr plastisch wirkende Fotobücher können Sie mit kleineren Fotos mit den unterschiedlichsten Motiven und dem Tilt-Shift-Effekt erstellen.

Bild: panthermedia.net Michael Knüfer