Was kostet ein Motorroller-Führerschein?

Sie möchten sich als Alternative zum Motorrad einen Motorroller kaufen oder möchten Sohn oder Tochter einen Motorroller schenken? Motorroller haben längst ihr etwas angestaubtes Image verloren, denn sie können getunt werden, damit noch mehr Geschwindigkeit aus dem Motor herausgekitzelt werden kann. Nicht zuletzt bieten die neuen, modernen Motorroller wie Vespa, Aprilia oder Piaggio eine tolle Optik. Für den Motorroller ist ein entsprechender Führerschein erforderlich.

Der Motorroller-Führerschein

Welchen Führerschein Sie für den Motorroller erwerben, hängt davon ab, welchen Motorroller Sie kaufen. Neben Motorrollern, die einen Hubraum von 50 cm³ oder weniger aufweisen, werden Motorroller mit einem Hubraum von 125 cm³ und mehr angeboten. Die Art des Führerscheins, den Sie benötigen, hängt also von der Größe des Hubraumes ab. Haben Sie noch einen alten Führerschein für ihr Auto in den Klassen 2, 3 oder 4, so müssen Sie für den Motorroller keinen Führerschein erwerben, wenn der Hubraum 125 cm³ nicht übersteigt. Zusätzlich darf Ihr Roller nicht mehr als 15 PS haben. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihren Führerschein bereits vor dem 1. April 1980 erworben haben. Möchten Sie für Tochter oder Sohn einen Motorroller kaufen, so sollten Sie darauf achten, wenn Ihre Kinder zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, dass der Motorroller nicht mehr als 125 cm³ Hubraum hat und die Höchstgeschwindigkeit nicht mehr als 80 km/h beträgt.

Sind Sie 25 Jahre alt oder älter, so können Sie einen Führerschein der Klasse A ohne Einschränkungen erwerben. Dabei ist es völlig gleichgültig, welche PS-Klasse und welchen Hubraum Ihr Motorroller hat. Nehmen Sie ein Roller Tuning vor und lassen Sie die Veränderungen in den Fahrzeugschein eintragen, so ist es kein Problem, den Roller mit dieser Führerscheinklasse zu fahren.

Was kostet der Motorroller-Führerschein?

Die Kosten für den Motorroller-Führerschein hängen davon ab, welchen Roller Sie fahren und welche Führerschein-Klasse Sie erwerben. Bei der Höhe der Kosten spielt die Zahl der Fahrstunden, die Sie absolvieren müssen, eine wichtige Rolle. Sie müssen nicht nur eine theoretische Prüfung, bei der alle Verkehrsregeln und Fragen zur Sicherheit geprüft werden, bestehen, denn Sie müssen eine praktische Fahrt mit Ihrem Motorroller absolvieren. Die Kosten sind je nach Bundesland unterschiedlich. Erwerben Sie den Führerschein in der Stadt, kann er teurer als auf dem Land sein. Mit Kosten von ca. 1.000 Euro müssen Sie rechnen.

Bild: panthermedia.net Peter van Veldhoven