Elektrische Zigaretten: Gesünder als normale Zigaretten?

Rauchen ist schädlich, denn es kann die verschiedensten Krankheiten begünstigen. Nicht so einfach ist es oft, sich das Rauchen abzugewöhnen, besonders dann, wenn Sie schon lange rauchen und täglich viele Zigaretten konsumieren. Haben Sie bereits von der elektrischen Zigarette gehört? Das ist kein Witz, denn es gibt sie tatsächlich. Wir wollen klären, ob sie gesünder als die normalen Zigaretten sind.

Was ist die elektrische Zigarette?

Elektrische Zigaretten sehen wie normale Zigaretten aus, doch im eigentlichen Sinne sind sie keine Zigaretten. Um Dampf zu erzeugen, ist bei der Elektro-Zigarette eine elektrische Spannung und eine Regelelektronik erforderlich. Diese E-Zigaretten verbrennen keinen Tabak, doch sie erzeugen mit einem speziellen Mechanismus Dampf, der tatsächlich nach Tabakrauch schmeckt. Sie rauchen die elektrischen Zigaretten tatsächlich so, als wenn Sie eine normale Tabakzigarette rauchen. Der Unterschied zur richtigen Zigarette besteht darin, dass die elektrische Zigarette nicht kürzer wird. Bei jedem Zug entsteht eine elektrische Spannung, die eine Flüssigkeit erhitzt, die als feiner Nebel verdampft wird.

Die sichtbaren Bestandteile der elektrischen Zigarette sind der Akku und das Aroma-Depot. Der Akku ist der große weiße Teil. Der hintere Bereich, der aussieht wie ein Filter bei einer Tabak-Zigarette, ist das Aroma-Depot, das Mundstück. Mundstück und Akku sind durch einen dünnen goldenen Ring, in dem sich winzige Löcher befinden, getrennt. Durch diese Löcher wird die Luft eingesaugt. An der Spitze des Akkus glimmt beim Rauchen ein rotes Licht, ähnlich wie bei der richtigen Zigarette. Schrauben Sie die elektrische Zigarette auseinander, so wird die Verdampfer-Einheit sichtbar. Im Aroma-Depot befindet sich eine kleine Kammer, die mit Vliesstoff gefüllt ist. Sie nimmt die Aroma-Flüssigkeit auf, speichert sie und gibt sie wieder ab. Sie müssen das Depot immer wieder mit Aroma-Flüssigkeit auffüllen. Der Akku muss aufgeladen werden. Beim Kauf der elektrischen Zigaretten erhalten Sie ein Ladegerät.

Ist die elektrische Zigarette gesünder?

Die elektrische Zigarette ist auf jeden Fall gesünder als die Tabakzigarette, da kein Tabak verbrennt und dabei keine giftigen Stoffe entstehen, die in den Körper gelangen. Völlig gesund ist die elektrische Zigarette allerdings nicht, denn die Aroma-Flüssigkeit enthält Nikotin. Der Umstieg auf elektrische Zigaretten ist jedoch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer gesünderen Lebensweise. Zur Rauchentwöhnung eignen sich die elektrischen Zigaretten nicht. Sie schmecken nach Tabak. Zu Anfang werden Sie vielleicht sogar etwas hektischer rauchen als bei einer normalen Zigarette.

Bild: panthermedia.net Felix Brandl