Worauf Sie bei der Wahl des DSL-Anbieters achten sollten

Service, Kündigungsfrist und die Schnelligkeit der Leitung sind nur wenige Punkte, die bei der Auswahl des DSL-Anbieters berücksichtigt werden müssen. Denn hier gibt es gravierende Unterschiede, die nicht nur den Geldbeutel strapazieren, sondern auch für Einbußen bei der Verwendung verantwortlich sind. Wer dies nicht möglich, muss genau hinsehen bei der Entscheidung für oder gegen einen DSL-Anbieter.

Der Service

Der Service eines DSL-Anbieters ist manchmal erst wichtig, wenn die Leitung nicht mehr funktioniert oder andere Probleme auftauchen. Aber genau in diesen Situationen muss der Service eben stimmen und sollte seine Leistung bringen. Ist dieser nicht gut, so kann es durchaus passieren, dass Sie sehr lange auf eine Antwort oder eine Korrektur warten müssen. Daher sollten Sie immer darauf achten, dass der Service für Sie kostenlos ist und Ihnen jederzeit zur Verfügung steht. Außerdem gibt es für langfristige Verträge mitunter Vergünstigungen, zum Beispiel wenn Sie ebenfalls mobil surfen.

Die Kündigungsfrist

Die Fristen der einzelnen DSL-Anbieter sind sehr unterschiedlich, daher sollten Sie sich vorab genau erkundigen, wie lange Sie für die Kündigung Zeit haben, zudem gibt es wenige Anbieter mit DSL ohne Mindestlaufzeit. Diese kann von zwei Wochen bis hin zu drei Monaten angesetzt werden. Sicherlich gibt es Ausnahmen, die eine schnellere Kündigung nach sich ziehen können, dennoch sollten Sie schon darauf achten, diese einzuhalten, da kein Anbieter dazu verpflichtet ist, die Kündigungsfristen zu verkürzen. Somit haben Sie das Nachsehen, wenn die Kündigung zu spät eingereicht wurde.

Angebotsvergleich

Die Geschwindigkeit der Leitung und auch der Upload und Download sollten neben dem Preis mit verglichen werden. Denn diese können ausschlaggebend dafür sein, ob das Angebot wirklich zu einem passt, oder vielleicht doch noch einmal ein DSL Flatrate Vergleich nötig ist. Bei diesem Vergleich werden Sie schnell sehen, welche Tarife überhaupt in Frage kommen und welche eher uninteressant sind. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder Anbieter genommen werden kann, da es Regionen gibt, in denen manche Anbieter nicht vertreten sind oder gar die Leitung anderer Anbieter nutzen. Dies kann zu zusätzlichen Kosten führen, die Sie als Verbraucher tragen müssen. Eine genaue und detaillierte Übersicht kann Ihnen dabei helfen, den richtigen Anbieter zu wählen. Beachten Sie dabei auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Denn auch diese können manchmal nicht dem entsprechen, was Sie sich vielleicht vorstellen oder wünschen würden von Ihrem DSL-Anbieter.

Bild: panthermedia.net Aleksandr Markin