Raffinierte Salate mit Flusskrebse

Salate müssen nicht trocken und langweilig sein, denn mit den richtigen Zutaten und einem Dressing schmecken Sie als leichte Beilage oder Hauptmahlzeit. Besonders im Sommer stellen sie eine gute Alternative zu schweren Mahlzeiten dar. Außerdem enthalten Salate wichtige Vitamine und Nährstoffe, die der Körper braucht. Wer darüber hinaus neue Kreationen ausprobieren möchte, findet im Folgenden Anregungen für neue Salat mit Flusskrebsen.

Gemischter Salat mit Joghurt-Dressing

Am einfachsten stellen Sie einen Salat aus verschiedenen Salat- und Gemüsesorten zusammen. Für eine große Schüssel nehmen Sie 250 Gramm Krebsfleisch, einen halben Eisbergsalat, einige Stängel Feldsalat, zwei rote Paprika, zwei rote Zwiebeln, drei Tomaten, eine halbe Salatgurke sowie eine kleine Dose Mais. Waschen Sie den Salat und das Gemüse, danach schneiden Sie den Salat in Streifen und das Gemüse in kleine Stücke. Tipp, verwenden Sie tiefgekühltes Krebsfleisch sollte es vollständig aufgetaut sein. Tupfen Sie es trocken und mischen es unter den Salat. Für das Dressing verrühren Sie 250 Gramm Naturjoghurt mit einer Prise Salz, etwas Pfeffer, gehackter Petersilie und einer Salatkräutermischung. Dieses Joghurt-Dressing geben Sie über den Salat.

Fruchtiger Salat mit Mandarinen und Äpfeln

Für diesen Salat tupfen Sie 250 Gramm Krebsfleisch trocken und pressen eine große Apfelsine aus. Außerdem brauchen Sie eine Dose Mandarinenscheiben, 2 süße Äpfel, einen Spritzer Zitronensaft und einen Becher Schmand. Gießen Sie die Mandarinenscheiben ab und schneiden die Äpfel in kleine Scheiben. Geben Sie den Schmand in eine Schüssel und gießen langsam einen Teil des Orangensaftes hinzu. Schließlich folgt ein Spritzer Zitrone. Verrühren Sie das Dressing und mischen die Flusskrebse, Mandarinen und Apfelstücke zu einem fruchtigen Salat.

Eiersalat mit Krebsen

Für dieses Rezept brauchen Sie vier Eiern, 250 Gramm Krebsfleisch, 150 Gramm Creme Fraiche, einem halben Bund Dill, 150 Gramm tiefgekühlte Erbsen, einem Teelöffel milden Senf sowie Salz und Pfeffer. Lassen Sie die Eier hart kochen und die Erbsen auftauen. Danach hacken Sie den Dill und vermischen ihn mit der Creme Fraiche. Ein Teelöffel Senf gibt dem Dressing eine leichte Schärfe. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Schneiden Sie die Eier in Viertel und geben sie mit den anderen Zutaten in das Dressing. Nach einer Stunde im Kühlschrank ist der Salat fertig.

Bild: panthermedia.net Simone Voigt