Kochidee: Gebratene Fasanenbrust mit Rosenkohl

Geflügel enthält weniger Fett als Schweine- und Rindfleisch, doch wird es in der Pfanne schnell trocken, wenn es zu lange brät. Fasan wählen Köche für besondere Gerichte, denn sie besitzen ein zartes Fleisch und sind deutlich teurer als Hühnchen und Pute. Suchen Sie nach leckeren Gerichten mit gebratener Putenbrust, finden Sie hier ein raffiniertes Rezept mit Rosenkohl und einer Weinsauce mit Trauben. 

Zutaten für Fasanenbrust in Traubensauce

Zu einer zarten Fasanenbrust in einer fruchtigen Traubensauce schmecken Rosenkohl und Kartoffelpüree als Beilagen. Anders als ein ganzer Fasan lässt sich das Brustfleisch in weniger Zeit zubereiten, jedoch sollten Sie beachten, dass Fasanenfleisch schnell zäh und trocken wird. Mit diesen Lebensmitteln auf dem Einkaufzettel kochen Sie für vier Personen:

– 4 Fasanenbrüste

– 200 Milliliter Fleischbrühe

– 120 Gramm Creme Fraiche

– 100 Milliliter Madeira-Wein

– 200 Gramm kernlose Weintrauben

– 50 Gramm rote Trauben

-24 Rosenkohl-Köpfe

– Salz und Pfeffer

Kochanleitung für Rosenkohl

Legen Sie den Rosenkohl für mehrere Minuten in kaltes Salzwasser ein und spülen Sie ihn ab. Entfernen Sie die äußeren Blätter und lassen ihn für 15 Minuten in Salzwasser im geschlossenen Topf kochen. Während er kocht, kümmern Sie sich um den Fasan und die Sauce.

Zubereitung in der Pfanne

Wussten Sie bereits? Anders als die meisten Weine, sollten Sie Madeira-Wein stehend aufbewahren. Am besten ist es, den Wein am kühlen Ort zu lagern und ihn kurz vor der Zubereitung in die Küche zu holen. Beginnen Sie mit den Trauben, die Sie waschen und abzupfen. Entkernen Sie die roten Trauben. Als nächstes tupfen Sie die Fasanenbrust trocken und erhitzen Öl in einer großen Pfanne. Unter stetigem Wenden müssen die Fasanenbrüste gleichmäßig anbraten. Danach gießen Sie die Gemüsebrühe dazu und lassen alles in der geschlossenen Pfanne eine Viertelstunde köcheln. Wichtig, je nach Dicke der Fasanenbrust ändert sich die Bratzeit. Anschließend entnehmen Sie das Fleisch und halten es warm. Geben Sie den Madeira in die Brühe und lassen alles einkochen. Schließlich folgen die Weintrauben, die Creme Fraiche sowie Salz und Pfeffer. Sobald die Traubensauce einreduziert, schneiden Sie die Fasanenbrust in gleichgroße Stücke und richten sie mit dem Rosenkohl auf den Tellern an, bevor Sie die Traubensauce darüber geben.

Bild: panthermedia.net Angela Shirinov