Dinner für Zwei: Coq au Riesling

Spätestens seit dem Film „Kokowääh“ kennen einige Menschen das Gericht Coq au vin. Dabei braten Sie Hähnchenteile in einer Weinsauce. Aber kennen Sie bereits Coq au Riesling? Dieses Rezept ist eine Variante des französischen Hähnchenklassikers und passt sowohl zu einem Candle Light Dinner als auch zu einem gemütlichen Abend zu Zweit. Dabei ist die Zubereitung relativ einfach, so dass Sie innerhalb von 40 Minuten ein leckeres Essen für zwei Personen kochen.

Diese Zutaten brauchen Sie

Damit die Zubereitung ohne Verzögerung verläuft, sollten Sie alle benötigten Lebensmittel sowie Gewürze griffbereit haben. Daher stehen diese Zutaten auf der Einkaufsliste:

– 1 zerteiltes Hähnchen

– 1 Glas kleine Champignons am Stück

– 1 rote Zwiebel

– 1 kleine Knoblauchzehe

– 300 Milliliter Riesling

– 150 Milliliter süße Sahne

– Thymian

– Rosmarin

– Salz, Pfeffer

Anstelle eines zerlegten Hähnchens schmecken ebenfalls Hähnchenbrustfilets. Zusätzlich zu den genannten Zutaten sollten Sie mindestens eine Beilage einplanen.

So gelingt das Hähnchen mit Riesling

Beginnen Sie mit den Hähnchenteilen, für die sie Öl in der Pfanne erhitzen. Würzen Sie das Hähnchen mit Rosmarin, Thymian, Salz sowie Pfeffer und braten es scharf an, dass es eine gleichmäßige Bräune erhält. Lassen Sie die Champignons abtropfen. Dann schneiden Sie die Zwiebel sowie den Knoblauch in kleine Stücke, braten sie mit den Pilzen in einer separaten großen Pfanne an. Mit Riesling ablöschen und fünf Minuten köcheln lassen. Danach folgt die Sahne. Sobald die Rieslingsauce ein wenig einreduziert, geben Sie die Hähnchenstücke hinzu und bedecken die Pfanne mit einem Deckel. Nach 35 Minuten ist der Coq au Riesling fertig. Tipp, ist die Rieslingsauce zu flüssig, dicken Sie mit Saucenbinder an und lassen sie weiter einreduzieren. Während die Hähnchenteile schmoren, kümmern Sie sich um die Beilagen.

Empfohlene Beilagen

Wer Kartoffeln zum Coq au Riesling serviert, sollte zuerst die Kartoffeln schälen und diese im heißen Wasser ansetzen, sobald das Hähnchen scharf angebraten ist. Spätzle und Reis kochen Sie zehn Minuten, bevor das Hähnchen fertig ist und geben anschließend die Sauce darüber. Außerdem schmecken Mais-Paprika Gemüse sowie Erbsen und Möhren zu diesem Gericht.

Bild: panthermedia.net Heinz Leitner